Lenzburg - Café Littéraire im Aargauer Literaturhaus

Lisbeth Herger - «moralisch defekt» [analog]

 

In «moralisch defekt» (Hier und Jetzt 2020) erzählt Lisbeth Herger die Geschichte der Dienstmagd Pauline Schwarz (1918-1982). Die Autorin und Journalistin arbeitet in dem Buch auf packende Weise die Folgen der patriarchalen Vorurteile von Psychiatern und Richtern heraus – ein Gutachten der Zürcher Klinik Burghölzli von 1942 bezeichnete sie als «moralisch defekt». Herger bot sich eine ausgezeichnete Quellenlage in Form von Gerichtsurteilen, Vormundschaftsakten, Gutachten und Scheidungspapieren; auf diesen Grundlagen zeichnet sie spannend und faktengenau zugleich das Leben einer Frau aus der Unterschicht im 20. Jahrhundert nach, die sich gegen das einengende Frauen-Rollenbild ihrer Zeit auflehnte.

 

Moderation: Werner Christen (Kulturkommission Lenzburg)
Eine Kooperationsveranstaltung des Literaturhaueses mit der Kulturkommission Lenzburg

 

So. 26. September 2021
11:15 Uhr

 

Aargauer Literaturhaus
Bleicherain 7
5600 Lenzburg
Tel. 062 888 01 40

www.aargauer-literaturhaus.ch
www.lisbethherger.ch